Cookies akzeptieren
Cookie-Einstellungen
Funktionale Cookies sind notwendig, damit Dir eine fehlerfreie und optimierte Website mit allen Grundfunktionen zur Verfügung steht.
Diese Cookies ermöglichen es uns, mögliche Werbemaßnahmen auf Deine Interessen abzustimmen. 
Social-Cookies ermöglichen es Dir, Kommentare zu hinterlassen und Informationen mit Deinen Freunden und/oder Deinem Netzwerk zu teilen.
  • Offizielle Mepal Seite
  • 30 Tage Rückgabe
  • Kostenloser Rückversand
Menu
Ausgewogene Nährstoffe

Ausgewogene Nährstoffe

Deine Bento-Lunchbox lässt sich nach verschiedenen Gesichtspunkten befüllen. Einer davon orientiert sich an den Nährstoffen. Eine ausgewogene Ernährung besteht aus Vitaminen, Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten und Mineralien. Gerne geben wie Dir hier einige Tipps für eine ausbalancierte Verpflegung in Deiner Bento-Lunchbox.

Tipp 1: Wähle ungesättigte Fette

Tipp 1: Wähle ungesättigte Fette

Fett bzw. Fettsäure lässt sich in gesättigt und ungesättigt unterteilen. Ungesättigte Fettsäure gilt gemeinhin als das „gesündere“ Fett.  Du findest es vor allem in Nüssen, Samen, Avocado, reiner Erdnussbutter oder Nusspaste, Fisch und Pflanzenölen. Nutze daher diese Zutaten regelmäßig für die Speisen in Deiner Bento-Lunchbox. Das geht zum Beispiel ganz einfach mit einer Portion Nüsse (25 g) oder etwas Erdnussbutter auf Deinem Pausenbrot

Tipp 2: Keine Angst vor Ballaststoffen

Tipp 2: Keine Angst vor Ballaststoffen

Ballaststoffe sind in der Tat sehr gut für Dich! Sie verleihen Dir ein Sättigungsgefühl und unterstützen Deine Verdauung. Ein empfohlener Richtwert liegt bei dem Verzehr von täglich 30 bis 40 Gramm Ballaststoffen. Dies erreichst Du ganz einfach, indem Du vermehrt Vollkornprodukte wählst und täglich mindestens 2 Stück Obst und 250 Gramm Gemüse isst. Nimm Dir also für Deinen Mittagssnack einen Vollkorn-Wrap mit und fülle ihn mit extra viel Gemüse. Jetzt brauchst Du nur noch ein paar Früchte oder etwas Obst und Du bist optimal für den Tag vorbereitet.

Tipp 3: Sorge für ausreichend Bausteine

Tipp 3: Sorge für ausreichend Bausteine

Bausteine? Genau! Die Proteine, die Du mit der Nahrung aufnimmst, werden hauptsächlich als Bausteine verwendet. Sie sind unverzichtbar für Wachstum, Erholung und Muskelaufbau. Achte aber darauf, dass Du auch genügend Kohlenhydrate zu Dir nimmst, sonst beginnt Dein Körper damit, seine Energie aus den Proteinen statt aus den Kohlenhydraten zu gewinnen. Und das wäre durchaus schade, da die Proteine für andere Dinge im Körper sehr nützlich sind. Proteine kommen hauptsächlich in Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Nüssen, Eiern und Hülsenfrüchten vor. Wie viel Protein Du benötigst? Das ist bei jedem unterschiedlich.

Tipp 4: Wie wär’s mit einer Energiebombe?

Tipp 4: Wie wär’s mit einer Energiebombe?

Und mit Energiebombe meinen wir natürlich eine ausreichende Menge an Kohlenhydraten. Trotz ihres negativen Images sind Kohlenhydrate immens wichtig für Dich. Denn den größten Teil seiner Energie bezieht Dein Körper aus Kohlenhydraten. Und ohne Kohlenhydrate (genauer gesagt: Glukose) würde Dein Gehirn erst gar nicht funktionieren! Kohlenhydrate sind vor allem in Brot, Kartoffeln, Obst und Nudeln enthalten. Wähle vorzugsweise Vollkornprodukte, Müsli, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse. Diese enthalten zudem auch viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien. Auf diese Weise kannst Du eine ausgewogene Mahlzeit zu Dir nehmen und es schmeckt auch noch richtig gut!

Mit einer Bento-Lunchbox hast Du jeden Tag Abwechslung beim Essen

Mit einer Bento-Lunchbox hast Du es ein ganzes Stück einfacher, jeden Tag aufs Neue ein gesundes und zugleich abwechslungsreiches Essen mitzunehmen. Willst Du noch mehr darüber erfahren, wie Du Deine Bento-Lunchbox variantenreich bestücken kannst? Mehr dazu erfährst Du in unseren Tipps für Speisen, die sich geschmacklich gut ergänzen und Speisen, die farblich zusammenpassen.

Nur mal kurz nachgefragt: Bist Du auf der gewünschten Website?